Die zweite Schwimmbadsaison unter außergewöhnlichen Bedingungen 

Jahr 2 der Corona-Pandemie hat begonnen, und auch die zweite Schwimmbadsaison unter außergewöhnlichen Bedingungen hat angefangen. Wobei: Eigentlich gab es gar kein Saisonende. Viele Schwimmbadbaufachunternehmer haben sich keine Pause gegönnt, um dem steigenden Bedarf nach Pool & Wellness im eigenen Zuhause gerecht zu werden.

Zusätzliche Gründe für ein eigenes Pool- und Wellnessparadies

Während im vergangenen Jahr noch über das Ende des ,,Ausnahmezustands" bis zu den Sommerferien spekuliert wurde, weiß man heute: auf absehbare Zeit werden Reisebeschränkungen, Ausgangssperren, Sportstättenschließungen und Homeoffice noch zum Alltag gehören. Und deshalb gibt es einen weiteren Grund für ein eigenes Pool- und Wellnessparadies. Die Schwimmbadbranche, die mittelständisch geprägt ist, und daher sehr flexibel reagieren kann, hat ihre Produktpalette auf die größer und differenzierter werdende Zielgruppe abgestimmt. Neben dem klassischen Schwimmbecken in unterschiedlichen Preissegmenten erfreuen sich beispielsweise nun auch ,,Minipools" und Swim-Spas großer Beliebtheit. Schließlich hat nicht jeder Wasserfreund ein großes Grundstück. Gerade in den Städten und Ballungszentren, in denen die Gärten immer kleiner werden, kommen ,,Tiny-Lösung" gut an, die man mit Zubehör wie einer Gegenstromanlage, Lichtspielen und Massagedüsen ebenso umfangreich nutzen kann wie die ,,großen Alternativen". 


©Vogel Pool - Grundstück wird Schmuckstück - mit einem eigenen Pool

Während die Schwimmbadbaufachunternehmen - zwar mit Einschränkungen - mit ihren Kunden ,,live" in Kontakt stehen konnten, hat der persönliche Kontakt zwischen Herstellern und Schwimmbadbaufachunternehmern durch das Verbot von Messen und der Absage von Händlertagungen gelitten. Aber auch hier hat sich die Flexibilität und Innovationsfreude des Wirtschaftszweiges ,,Schwimmen, schwitzen, schön sein" gezeigt: Mit Webinaren und Online-Sprechstunden hat man die Geschäftsbeziehung gepflegt, und da, wo es möglich war, ist man in kleineren Gruppen unter Beachtung von Hygienevorschriften zusammengekommen. Die Schwimmbadbranche kann sich also schnell auf sich ändernde Rahmenbedingungen einstellen. Das heißt allerdings nicht, dass sich nicht alle Pool-People wieder darauf freuen, sich bald von Angesicht zu Angesicht zu treffen. 

Kleiner Pool auf Holzterrasse

©Höhlein Schwimmbad & Wellness -  Kleiner Pool - großes Vergnügen

EuroSpaPoolNews um Sie zu informieren und zu unterstützen

Bis dahin ist man mit Eurospapoolnews immer auf dem neuesten Stand und erfährt, was wissenswert ist. Hier gibt es aktuelle Produkte und Informationen rund um die Branche. Eurospapoolnews - der Name ist Programm. Denn es handelt sich um ein E wie europaweites (und darüber hinaus gehendes) Angebot, das U wie umfassend, R wie redaktionell aufbereitet, O wie offen für alle Fachfirmen, S wie sichtbar, P wie partnerschaftlich, A wie aktuell, P wie Professionell, O wie optisch überzeugend, O wie originell,  L wie lesenswert, N wie news-orientiert, E wie einzigartig, W wie wegweisend und S wie serviceorientiert ist.